cropped-Logo-2.png

Die besten Hard and Heavy-Bands

Ähnlich, wie bei den berühmten „Big Five“, den größten Säugetieren Afrikas, die man bei einer Safari gesehen haben muss, gibt es diese Bezeichnung auch für Heavy Metal Bands. Als die „Big Four“ sind die amerikanischen Bands Metallica, Megadeth, Anthrax und Slayer berühmt. Sie haben vor allem in den 80er und 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts die Maßstäbe für Geschwindigkeit, Härte und Präzision gesetzt, an denen sich auch heute noch jede Hardrock-Band messen lassen muss.

 

Metallica

Die Band wurde 1981 auf Betreiben des dänischen Schlagzeugers Lars Ulrich in Los Angeles gegründet und hat bis heute weltweit über 100 Millionen Platten verkauft. Mit ihren ersten Platten „Kill em all“, „Master of Puppets“ und „… And Justice for all“ prägten sie den aufkommenden Trash Metal und wurden somit zur einflußreichsten Metal Band dieses Jahrzehnts. Später öffnete sich die Band, um James Hetfield (Gesang, Rhythmusgitarre), Kirk Hammett (Leadgitarre), Robert Trujillo (E-Bass), Lars Ulrich (Schlagzeug) anderen Musikstilen und wurde damit mehr und mehr auch ein Liebling des Main Streams. Vor allem mit ihrer als „schwarzes Album“ in die Rockgeschichte eingegangenen LP „Metallica“ von 1990 und den darauf enthaltenen Singles „Enter Sandmann“, „Unforgiven“ und „Nothing else matters“ stürmten sie die Charts. Metallica gibt es immer noch. Mit ihren drei letzten Platten „St Anger“ (2003), „Death Magnetic“ (2008) und „Hardwired … to Self-Destruct“ (2016) belegten Metallica sowhl in Deutschland, als auch in den USA jeweils den ersten Platz der Albumcharts.

Metallica
Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Metallica_at_The_O2_Arena_London_2008.jpg

 

Megadeth

Im Gegensatz zu den meisten anderen Metal Bands ist Megadeth vor allem das Projekt von Dave Mustaine. Dieser gründete die Band 1983, nachdem er Metallica nach nur einem Jahr aufgrund von anhaltenden Auseinandersetzungen verlassen musste. Einer der ersten von vielen Kollaborateuren war Kerry King, der danach mit Slayer selber noch Metal-Geschichte schreiben sollte. Ihr erfolgreichstes Album veröffentlichten Megadeth 1992 mit „Countdown to Extinction“, das weltweit etwa drei Millionen Mal verkauft wurde und dessen erfolgreichste Singleauskopplung „Symphony of Destruction“ war. Die Band existiert bis heute und hat mittlerweile 25 Millionen Tonträger verkauft. Das Maskottchen der Band heißt „Vic Rattlehead“.

 

Slayer

Slayer wurden ebenso, wie Metallica 1981 in Los Angeles gegründet. Allerdings ließ ihr Durchbruch deutlich länger auf sich warten, als bei den gleichaltrigen Metal-Kollegen. Erst 1986 veröffentlichte Slayer das Album „Reign in Blood“ welches vom berühmten New Yorker Produzenten Rick Rubin fabriziert wurde. Das Album war außergewöhnlich extrem und kompromisslos, beeindruckte durch seine kurzen und schnellen Songs und wurde zu einem Meilenstein in der Geschichte des Heavy Metal. Zusammen mit Metallica war es vor allem die Band um Tom Araya (Gesang, E-Bass), Kerry King (E-Gitarre), Jeff Hannemann (E-Gitarre, gestorben 2013) und Dave Lombardo (Schlagzeug), die die bis dahin härteste Musik von Iron Maiden, Venom und Motörhead zum Vorbild nahmen aber in ihrer Geschwindigkeit noch einmal stark beschleunigten. Optisch setzte vor allem E-Gitarrist Kerry King Maßstäbe. Seine Bühnenkleidung war von mit langen Spitzen, Nägeln und Nieten versetzt und gab vor allem der später aufkommenden Black Metal-Szene die entscheidenden Impulse.

cropped-Logo-2.png

Hard´n´Heavy, eine Rockrichtung, die sich über Jahrzehnte hält

Fragen Kinder heute ihre Eltern nach bekannten Rockgruppen, dann können diese meist sofort beantwortet werden. Anders sieht es bei Gruppen aus die nur Popmusik oder Techno produzieren. Rockmusik war bereits in den 60ern eine gängige Musikrichtung und hat sich über die Jahrzehnte gut gehalten. Mit den Ausdruck gut gehalten, wird gemeint das am Rock selber, bis heute kaum etwas verändert wurde. Anders in der elektrischen Szene. Die Unterschiede zwischen den Songs aus dem Jahr 2000 und 2017 sind enorm. Beim Rock ist alles gleich geblieben. Eine Gruppe von Musikern und ein passender Songtext.

Aber genau wie beim Techno, gibt es im Rock mehrere Arten. Hard´n´Heavy gehört zu den härteren Arten.

Wenn der normale Rock zu „lahm“ ist …

Der harte Rock kommt von den amerikanischen Blues- und Rockgruppen. Dies geschah in den 60er Jahren und die Richtung Rock bekam seither eine härtere Richtung dazu. Auch viele neue Bands haben sich gegründet, die nur auf Hard´n´Heavy ausgelegt sind. Bei der harten Varianten wird die Musik basslastiger ausgeprägt. Musikalische Instrumente wie die Gitarre oder auch das Schlagzeug werden klar in den Vordergrund gerückt und dominieren in den Songs. Aber zu einer Gruppe die Hard´n´Heavy spielt, gehört auch ein dominanter Sänger (In der Szene Frontmann genannt). Dieser brüllt in das Mikrofon und gibt die Richtung an. Wobei reines brüllen nicht zum Erfolg führt. Die Stimmte und auch der Songtext muss passen.

Continue reading „Hard´n´Heavy, eine Rockrichtung, die sich über Jahrzehnte hält“

cropped-Logo-2.png

Strangelet Band

Hallo und herzlich willkommen, dies ist die inoffizielle Fanseite der Strangelet Band. Ich bin die Anne und ich weise noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei dieser Seite um eine nicht offizielle und nicht gewerbliche Fanseite der Strangelet Band handelt. Ich bin großer Fan der Hard´n´Heavy Rock Musik , welche die Strangelet Bandseit 2009 produziert hat. Leider hat sich die Band im April 2016 dazu entschlossen, die Gruppe aufzulösen. Dies wurde auf der offiziellen Facebook Seite der Band bekannt gegeben.

 

Wer war die Strangelet Band?

Die Band aus dem süddeutschen Raum (Heilbronn) bestand aus fünf Mitgliedern. Vier Jungs und ein Mädl: Stefan, Tobi, Jonas, Jessi und Fin. Bekannt für die Hard´n´Heavy Rock Musik, konnte die Band über die Jahre eine große Fangemeinde aufbauen. Die unterhaltsame Power Show sorgte unter Fans (und mir) für große Begeisterung. Nicht nur das Ohr wurde erfreut, auch das Auge wurde bedient. 2014 brachte die Band mit „First Bite“ eine CD auf den Markt, die für viel Aufmerksamkeit sorgte. Sowohl national, als auch international. In folgendem Video bekommst du einen Eindruck von der Band:

Wie bereits weiter oben erwähnt, hat sich die Band im April 2016 leider aufgelöst 🙁

 

Neue Band – SPITEFUEL!

Doch kein Grund zur Trauer! Die Strangelet Band tritt inzwischen unter anderem Namen und einem veränderten Kader wieder auf! Angeführt vom früheren Kader: Frontmann Stefan, Gitarrist Tobi und Bassist Fin, gesellen sich noch Timo an der Gitarre und Björn an den Drums zur Gruppe. Die bereits feststehenden Shows der Ex Stangelet Band werden in dieser Konstelation fortgeführt YEAH!

 

Debüt Album „First Bite“ bei MDD Records

Das erste debüt Album „First Bite“ erscheint bei MDD Records.